test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

test06 test02 test04

© Fotolia - Maciej Zych

 © Fotolia.com - Stephan Leyk

© Fotolia.com - ArtmannWitte

Haar, 22. März 2018 – Wie in jedem Jahr ist der 22. März auch im Jahr 2018 Weltwassertag. Dieses Jahr unter dem Motto: Natur für Wasser.

Der weltweite „Tag des Wassers“ wird seit 2003 von UN-Water organisiert, um die öffentliche Aufmerksamkeit auf sauberes Wasser als wichtiges Lebensgut zu lenken. Der Fokus im Jahr 2018 liegt auf der Erforschung naturbasierter Lösungen für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

Sauberes Trinkwasser für alle Menschen bis 2030
Weltweit leben immer noch 2,1 Milliarden Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser. Der Grund dafür liegt in gestörten Ökosystemen und ist oftmals menschgemacht. Das beeinflusst die Gesundheit dieser Menschen ebenso wie die gesamte Lebensgrundlage künftiger Generationen. So ist eines der Ziele, die in der Agenda 2030 festgeschrieben wurden, bis zum Jahr 2030 eine Wasser- und Sanitärversorgung für alle Menschen sicherzustellen. Der Weg dahin soll über den aktiven Naturschutz und eine Reduzierung von Umweltverschmutzungen führen.

Haarer Trinkwasser in einwandfreier Qualität
Auf lokaler Ebene wird diese Aufgabe von den kommunalen Wasserversorgern erfüllt. So stellt Walter Dürr, Geschäftsführer der Gemeindewerke Haar GmbH fest: „Trinkwasser in Spitzenqualität ist nicht selbstverständlich. An vielen Plätzen der Welt herrscht ein dramatischer Mangel an sauberem Wasser. Wir können uns also glücklich schätzen, dass bei uns Trinkwasser in so hoher Qualität jederzeit aus dem Hahn sprudelt. So zeigt sich einmal mehr, dass eine nachhaltige Wasserversorgung, wie sie auch die Gemeindewerke Haar praktizieren, der richtige Weg ist.“

Quellen für künftige Generationen schützen
Dank des Aufbaus einer neuen Wasserversorgung für Haar und Putzbrunn im Jahr 2010 haben die Gemeindewerke noch bessere Wasserwerte als zuvor erreichen können. Durch die einmalige Lage der Wasserquellen im Höhenkirchener Forst dürfte sich daran auch für die kommenden Generationen nichts ändern.

Informationen über die Wasserversorgung in Haar finden Interessierte auf der Internetseite unter www.haar24.com/wasser.



 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen